Eine interessante Segelwoche

Wie auch schon im vergangenen Jahr fand auch heuer die Veranstaltung Segeln mit kleiner Crew statt. Die erste Crew startete am 05.05.2018 von Punat aus, Skipper Michael Reitinger. Die zweite Crew, mit Skipper Hannes Schuster folgt ein paar Wochen später.

Der Wettergott Poseidon meine es super gut und bot uns viele Varianten.

Begonnen hat´s am Einstiegstag mit einer Bora, die sich bei der Ansteuerung von Rab über den Kvarner mit bis zu 40 kn zeigte. Super, bei diesem Wind und quasi ohne Welle segeln zu dürfen!

Marina und Stadt Rab — immer wieder ein Erlebnis, vom Meer diese Stadt zu erreichen, mit ihren 4 Kirchtürmen. Die Vorsaison hat noch nicht begonnen – die Marina und die Stadt teilen wir uns nur mit einer Handvoll anderer Segler.

Dies war am kommenden Tag auch gleich die Gelegenheit Anlegemanöver zu üben!

Nächstes Ziel – die Bucht von Pogana mit dem Bojenfeld. Nur 3 Boote und genügend Raum zum Üben! Endlich die Sonne ist weg und es wird dunkel – Warum? Wir fahren wieder rauß und suchen Leuchtfeuer. Kurz vor Mitternacht biegen wir wieder in die Bucht mit den bekannten Bojenfeld ein.

Weiter Stationen in den kommenden Tagen sind Veli Losinj, Mali Losinj und das Bojenfeld in Unije. Dazwischen Segelmanöver – der Wind paßt und an jedem Tag ein anderes „trockenes“ Theoriethema, dessen wir uns annahmen.

 Bojenfeld auf Unije – wir sind alleine!

Ein Nachtfahrt steht noch auf dem Programm und so fahren wir von Unije rund Cres bis Punat durch. Wann erscheint welches Feuer, wo sind wir, … – es macht Spaß.

Der Abschlußtag gestaltet sich ähnlich wie der Beginn – mit super Segelwind, ca. 25 kn. Und so werden nochmal gute Meilen in der Bucht zwischen Krk und Plavnik geloggt.

Mit bestem Dank an die Crew und Vorfreude auf das kommende Jahr.

Michael